Logo Startseite Über Uns Helpdesk Impressum Sitemap
Bekanntmachungen

Netzanschlussportal mit Planungskomponente
Vergabeart:BVergG - Oberschwellenbereich: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung - Sektoren
Art des Auftrags:Dienstleistungsauftrag
Auftraggeber:Salzburg Netz GmbH
Beginn:2022-11-09 15:53:47
Ende:2022-12-07 11:00:00
Text: Digitalisierung des Netzanschlussprozesses: * ein Netzanschlussportal für Kunden, Marktpartner und interne Mitarbeiter * Workflow-Steuerung durch den E2E Prozess (abhängig vom Prozesstyp / Sparten und Rollen) * Digitaler Laufzettel: eine ID und Statusnachverfolgung über den E2E Prozess
Kontakt: Alexander Wessely, MIB
Procurement & Logistics

Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation
Breitenfelderstraße 33, 5020 Salzburg, Österreich

T +43/662/8884-2644, F +43/662/8884-170-2644
alexander.wessely@salzburg-ag.at , www.salzburg-ag.at
CPV-Codes: 72262000-9
NUTS-Code: AT32

Verfahrensunterlagen

  • Deckblatt.pdf
  • 00_TNU_Verhandlungsverfahren_nach_Wettbewerb_Sektor_PA3522_STUFE_1.pdf
  • 00_TNU_Verhandlungsverfahren_nach_Wettbewerb_Sektor_PA3522_STUFE_1_Version 2_28.11.22.pdf
  • Beilage_RUN_zu_Formblatt_REF_Los 1 Netzanschlussportal.pdf
  • Beilage_RUN_zu_Formblatt_REF_Los 2 Planungskomponente.pdf
  • PA3522_Scope-Dokument Digitaler Netzanschluss 1. Phase.pdf


Bitte bewerben Sie sich hier für dieses Verfahren, um

  • Zugriff auf alle Unterlagen und Datenträger zu erhalten
  • über alle Änderungen (Fragenbeantwortungen, Berichtigungen, Fristverlängerungen, Nachrichten, usw.) an die angegebene E-Mail-Adresse informiert zu werden
  • Angebote und Teilnahmeanträge abgeben zu können

Zur Bewerbung für dieses Verfahren

Auftragsbekanntmachung - Sektoren
Art des Auftrags: Dienstleistung
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
Legal Basis: Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen
Salzburg Netz GmbH
Bayerhamerstr. 16
Salzburg
5020
Österreich
Kontaktstelle: Alexander Wessely
Telefon: +43 66288842644
E-Mail: Alexander.Wessely@salzburg-ag.at
Fax: +43 66288841702644
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.salzburg-ag.at
Adresse des Beschafferprofils: http://salzburg-ag.vemap.com
I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://salzburg-ag.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=563
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://salzburg-ag.vemap.com
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: http://salzburg-ag.vemap.com
I.6) Haupttätigkeit
Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Netzanschlussportal mit Planungskomponente
Referenznummer der Bekanntmachung: PA3522
II.1.2) CPV-Code Hauptteil
72262000
II.1.3) Art des Auftrags
Dienstleistung
II.1.4) Kurze Beschreibung:
Digitalisierung des Netzanschlussprozesses: * ein Netzanschlussportal für Kunden, Marktpartner und interne Mitarbeiter * Workflow-Steuerung durch den E2E Prozess (abhängig vom Prozesstyp / Sparten und Rollen) * Digitaler Laufzettel: eine ID und Statusnachverfolgung über den E2E Prozess
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.660.000,00 EUR
II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:
Netzanschlussportal
Los-Nr.: 1
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
72262000
II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code: AT32
Hauptort der Ausführung: Salzburg AG, Bayerhamerstraße 16, 5020 Salzburg
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Los 1 beschreibt ein Netzanschlussportal. Im spezifizierten Netzanschlussportal sollen
sämtliche Phasen des Netzanschlussprozesses für Kunden, Marktpartner und Mitarbeiter abgebildet werden. Diese umfassen die Informationsbeschaffung, die Registrierung bzw.
den Login ins System, die Angebotsanforderung, die darauffolgende Auftragsabwicklung
durch unternehmensinterne Mitarbeiter (allem voran Kundenbetreuer), die Planung
(Projektierung), die Errichtung, die Abrechnung sowie die Inbetriebnahme eines
Netzanschlusses.
II.2.5) Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 840.000,00 EUR
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 2023-04-01
Ende: 2024-03-31
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 6
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:
Planungskomponente
Los-Nr.: 2
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
72262000
II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code: AT32
Hauptort der Ausführung: Salzburg AG, Bayerhamerstraße 16, 5020 Salzburg
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Los 2 beschreibt demnach eine Workflow-Steuerung für Planer und Errichter. Damit soll
die derzeit dafür im Einsatz befindliche Lösung abgelöst werden. Im neuen System soll
der Netzanschlussprozess in den Phasen Planung und Bau bzw. Errichtung, abhängig
von Prozesstyp, Anschlussarten, Sparten, Subsparten, Rollen, etc. workflow-gesteuert
sowie Ende-zu-Ende abgewickelt werden.
II.2.5) Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 840.000,00 EUR
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 2023-04-01
Ende: 2024-03-31
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 6
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
• Gesamtumsatzerlöse netto im Bereich von mindestens EUR 1.500.000,- in jedem
der letzten drei Geschäftsjahre;
• aufrechte Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von
mindestens EUR 200.000;- oder eine entsprechende Deckungszusage einer
Versicherung für den Auftragsfall. Die Betriebshaftpflichtversicherung hat jedenfalls
Sach- und Personenschäden abzudecken;
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibun der Eignungskriterien:
Ein zwingendes Mindesterfordernis für die technische Leistungsfähigkeit (Los 1
"Netzanschlussportal" und Los 2 "Planungskomponente") des Bewerbers ist der Nachweis von je mindestens einem Referenzprojekt.
III.1.4) Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6) Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8) Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag ersteilt wird, haben muss:
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl derzu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote.
IV.1.5) Angaben zur Verhandlung
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
V.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 2022-12-07
Ortszeit: 11:00
IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
2022-12-12
IV.2.4) IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
DE
IV.2.6) Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3) Zusätzliche Angaben:
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Salzburg
Wasserfeldstraße 30
Salzburg
5020
Österreich
+43 66280423834
post@lvwg-salzburg.gv.at
+43 66280423893
http://www.lvwg-salzburg.gv.at
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2022-11-09




Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Details finden Sie hier.
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Details finden Sie hier.